Die Geistersiedlung von Gladbeck

Vor ein paar Wochen erst sollen die letzten Bewohner hier ausgezogen sein. Jetzt steht diese ehemalige Arbeitersiedlung im Gladbecker Norden komplett leer. Eine bizarre Schönheit. Und gleichzeitig ein Stück Industrie- und Kulturgeschichte. Sogar Kaninchenställe stehen noch. Im Sommer sollen die Bagger kommen.

20130325-112443.jpg

20130325-112507.jpg

20130325-112621.jpg

20130325-112648.jpg

20130325-112743.jpg

20130325-112836.jpg

20130325-112856.jpg

20130325-112920.jpg

Advertisements

7 thoughts on “Die Geistersiedlung von Gladbeck

  1. Schade! Kann man solch ein verlassenes Dorf nicht retten? Es sieht wahrscheinlich in Wirklichkeit nicht so idyllisch, sondern trostlos aus, aber man fühlt richtig mit diesen einsamen und leeren Häusern…

  2. Es hört sich allerdings so an, als ob die Siedlung dadurch ihren bisherigen Charakter verlieren würde. Damit ginge ein Stück Geschichte verloren. Sanierung ist eben eine zweischneidige Sache, darin unterschiedet sich Gladbeck kaum von Berlin. Der Unterschied: Für Städte wie Gladbeck ist die Aufwertung von Stadtquartieren zuallererst eine Zukunftschance. Mich hat diese Siedlung in ihrem jetzigen Zustand jedoch auch enorm bewegt. Stünden die Häuser in Berlin, es wäre ein idealer Ort für Künstler und Kreative.

  3. Schade, wenn ein Stück Geschichte verloren geht. Doch wer will schon sein Geld opfern, um Geschichte zu retten? Wenn ein Inverstor da ist, der Geld investiert, will er auch was verdienen. Das artet dann meist in Abriß und Neubau von einfallslosen Wohnungen oder – wenn die Verkehrsanbindung gut ist – in einem Einkaufzentrum etc. aus ….

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s