Vergessene Orte (II): Eine Gedenkstätte, versteckt im Wald

Mitten im Wald, einen Kilometer vor Treuenbrietzen, liegt die Gedenkstätte Sebaldushof. An diesem Ort mussten Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs leben. Übrig geblieben vom Lager ist nur noch eine Betonplatte des Fundaments. Im Waldboden markieren Birkenstöcke die ehemaligen Baracken. Im Zentrum steht ein Gedenkstein, dessen Inschrift ebenfalls aus der Zeit gefallen zu sein scheint: “Ewiger Ruhm” sei dem “Helden der Sowjetunion” der bei der Befreiung des Lagers “sein Leben gab”.

20130227-083315.jpg

20130227-083355.jpg

20130227-083339.jpg

20130227-083330.jpg

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s